Nadia Galati

Senior Consultant

Standort: Deutschland
Email: nadia.galati@technopolis-group.com

Nadia Galati hat Kompetenz in der Evaluierung von politischen Maßnahmen, mit besonderem Schwerpunkt auf Forschungs- und Hochschulpolitik sowie Nachhaltigkeit. Sie hat an Evaluationen und Studien für verschiedene europäische und nationale öffentliche Einrichtungen und Stiftungen mitgewirkt. Sie hat erfolgreich sowohl quantitative als auch qualitative Methoden angewandt, darunter im Besonderen Interviewprogramme, Umfragen, Fallstudien, Desk Research, Dokumenten- und Sekundärdatenanalyse und Benchmark-Studien.  

Sie arbeitet in verschiedenen Projekten für das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die Europäischen Kommission und andere deutsche und europäische Auftraggeber. Ihre Projekte umfassen verschiedene Bereiche der Hochschul- und Forschungspolitik: In der Begleitforschung „FH-Impuls“ beschäftigt sie sich z.B. mit Aspekten der Vernetzung und Strukturbildung an forschungsstarken Hochschulen, Ausbau von Forschungsschwerpunkten, der Förderung von wissenschaftlichem Nachwuchs und Weiterentwicklungspotentialen der Fördermaßnahme. Als Projektmanagerin für die begleitende Evaluierung der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ befasst sie sich zudem mit regionalen Forschungs- und Innovationsökosystemen, im Rahmen der Evaluation des „Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder“ auch mit weiteren hochschulpolitischen Themen. Andere Aspekte der Hochschulbildung und -forschung fokussierte sie beispielsweise im Rahmen der Evaluation der Ergebnisse des EU-Forums Education and Training 2020 oder der Evaluation des Nachwuchsförderprogramms der Fraunhofer-Gesellschaft „DRIVE-E“. Im Bereich Green Economy wirkte sie u.a. an Projekten zum Thema Circular Economy oder zur Energiewende mit, beispielsweise im Rahmen der Evaluation des Think Tanks Agora Energiewende oder in der Identifikation von deutsch-niederländischen Kooperationspotentialen. Andere Schwerpunkte ihrer Arbeit umfassen u.a. die europäische Klimapolitik und der Aufbau von nationalen und internationalen Kooperationsnetzwerken (z.B. mit Lateinamerika oder Indien). Vor Beginn ihrer Tätigkeit bei Technopolis hat sie für das Deutsche Dialog Institut u.a. zur Evaluierung der Kommunikationsprozesse des EU-Lateinamerika Forschungskooperationsnetzwerkes ERANet-LAC beigetragen.   

Sie hat ihren Bachelor- und Masterabschluss in Politikwissenschaft an der Johann Wolfgang von Goethe-Universität Frankfurt erworben. Sie spricht fließend Deutsch und Englisch und hat gute Koreanischkenntnisse.  

Nadia Galatis Studie(n)