Marie Zeller

Analyst

Standort:
Email: marie.zeller@technopolis-group.com

Marie Zeller arbeitet als Analyst im Berliner Büro der Technopolis Group. Sie hat fundierte Kenntnisse in verschiedenen Forschungsmethoden, einschließlich quantitativer und qualitativer Datenanalyse. Dies umfasst unter anderem die Durchführung von statistischen Datenanalysen, Fallstudien, Expert*inneninterviews und Literaturrecherchen.

Marie interessiert sich besonders für die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik im Bereich Klima und Umwelt. Sie ist wissenschaftliche Referentin für den Expertenrat für Klimafragen der Bundesregierung. Der Expertenrat bewertet und überprüft die nationalen Treibhausgasemissionsdaten und Klimamaßnahmen in den Sektoren, die ihre verbindlichen Minderungsziele verfehlt haben. Daneben arbeitet sie in nationalen und internationalen Projekten im Bereich Green Economy, Umwelt- und Klimapolitik. Im Moment arbeitet sie in einem Projekt zu nachhaltigen Kraftstoffen im Luftverkehr für das hessische Kompetenzzentrum für Klima und Lärmschutz im Luftverkehr (CENA) und führte zuletzt eine Mappingstudie im Bereich Ressourceneffizienz für die Carl-Zeiss-Stiftung durch. 

Bevor Marie zu Technopolis kam, arbeitete sie am Alfred-Wegener-Institut und untersuchte Prozesse in der Atmosphäre in der arktischen Polarnacht. Erfahrungen in der Analyse von europäischer und internationaler Klimapolitik sammelte sie beim United Nations Environment Programme (UNEP) im Zuge eines Praktikums in Brüssel. Sie arbeitete auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Tutorin am Lehrstuhl für vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Konstanz. 

Marie besitzt einen Masterabschluss in Physik mit einem Schwerpunkt in Klimaphysik von der Universität Potsdam mit einer Abschlussarbeit am Alfred-Wegener-Institut. Sie erwarb zwei Bachelorabschlüsse, in Physik sowie in Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Während ihrer Bachelorstudien verbrachte sie ein Semester an der Uppsala Universität in Schweden und schrieb ihre Physikbachelorarbeit am Climate Service Center in Hamburg. Marie spricht fließend Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch.