Green economy

Technopolis Group unterstützt politische Entscheidungsträger dabei, bei ihren Entscheidungen ökonomische, soziale und ökologische Aspekte sorgsam abzuwägen. Dabei beschäftigen wir uns mit Nachhaltigkeitsthemen sowohl in der Forschungs-, Innovations- und Technologiepolitik, als auch in der allgemeinen Wirtschaftspolitik auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene. Wir verfügen über die Fähigkeit, ambitionierte Politikziele und Forschungsergebnisse in praktikable Beratung für Regierungen zu übertragen. Aus dem Feedback unserer Kunden entnehmen wir, dass unsere Consultants anerkannte Experten und Meinungsführer in der Politikforschung zu Öko-Innovation und Ressourceneffizienz sind.

In den letzten 10 Jahren hat Technopolis Group eine Reihe erfolgreicher Projekte durchgeführt, darunter

  • Vergleichende Studien auf EU- und Mitgliedstaatsebene zu Förderprogrammen von Öko-Innovationen und Unternehmenstrends sowie Best-Practice Beispiele aus der EU und anderen Ländern
  • Sammlung und Analyse von Indikatoren zu Öko-Innovation und Nachhaltigkeit für die EU sowie internationale Organisationen, einschließlich der Entwicklung von Online-Datenbanken und zusammengesetzten Indikatoren (EU Eco-Innovation Scoreboard)
  • Durchführung von Evaluationen und Folgenabschätzungen zur Wirkung von Forschung und Innovation auf Öko-Innovation und Umwelt, einschließlich der Entwicklung von Methodologien und Metriken
  • Anfertigung von detaillierten Fallstudien zur Technologieentwicklung und Politik mit einem Fokus auf ausgewählte Umwelttechnologien und Politikinstrumente in den OECD-Staaten
  • Studien zu aufkommenden grünen Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsketten, die relevant für den Übergang zu einer ressourceneffizienten sowie kohlenstoffarmen Wirtschaft sind sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen für Politikprogramme, die sich aus den neuen Trends ergeben.

Die folgenden Projekte illustrieren exemplarisch unsere Erfahrungen in diesem Bereich:

Cooperation fostering industrial symbiosis: market potential, good practice and policy actions

Industrial symbiosis (IS) is a systems approach to a more sustainable and integrated industrial system, which identifies business opportunities that leverage underutilised resources (such as materials, energy, water, capacity, expertise, assets etc.) (Lombardi & Laybourn, 2012). IS involves organisations operating in different sectors of activity that engage in mutually beneficial  transactions to reuse waste and…

Bericht anzeigen

Study to Monitor the Economic Development of the Collaborative Economy in the EU

The study measured the current level of development of the collaborative economy of the EU-28 across the transport, accommodation, finance and online skills sectors. The size of the collaborative economy relative to the total EU economy was estimated to be EUR 26.5 billion (0.17% of EU-28 GDP in 2016). Similarly, it is estimated that about 394,000 persons are employed…

Bericht anzeigen

What public policies to promote economies of raw materials?

A benchmark for material efficiency policies implemented in eight countries and transposition study in France. Download the executive summary in English.

Bericht anzeigen

Research and Innovation in climate change, resource efficiency and raw materials

The goal of the study is to support the EC in promoting successful research and innovation (R&I) policies and programmes under the Specific Programmes of Horizon 2020 in support of Flagship Initiatives “Innovation Union” and “Resource Efficient Europe” with a focus on the specific challenge “Climate Action, resource efficiency and raw materials”.  

Bericht anzeigen
Weitere Berichte anzeigen